Zum Inhalt springen

et Claire Posts

Tabula rasa

reading time: 4 min Tabula rasa möchte Allyson machen – alles hinter sich lassen, alle Erinnerungen, allen Schmerz, all die Sehnsucht und wieder ein unbeschriebenes, fleckenloses Blatt werden. Wird sie das schaffen oder kehrt sie zurück? Wenn ja, was wird sie erwarten?

Leave a Comment

Fleischkleid

reading time: 3 min Was für eine Liebe auf den allerersten Blick! Auburn und Owen verbindet eine wunderbar innige, ganz vertraute und wahnsinnig intensive Beziehung von dem Moment an, als sich die zwanzigjährige Auburn Mason Reed wie vom Schicksal gelenkt vor Owen Mansons Gentry‘s Atelier auftaucht. Doch was hat es mit Fleischkleid auf sich?

1 Comment

Dämonische Eichhörnchen

reading time: 4 min 434 Tage… voller Sehnsucht. Tage voller Zweifel. Tage voller Entscheidungen. Liebe Anne, 5 von 5 Sternen für einen Roman, der sprachlich mehr als überzeugt, emotionale Achterbahnen fährt und zugleich den Leser ermutigt, immer wieder über den Tellerrand des eigenen Lebens zu schauen und möglichst bei allen Entscheidungen den Dämon und die Eichhörnchen mit ins Boot zu holen.

Leave a Comment

Ganz nah dran

reading time: 4 min All die unausgesprochenen Worte wollen heraus. Wollen herausgeschrieben werden, sonst würde mein Herz wohl zerspringen. Dieser Roman “Maybe Someday” von Mrs Hoover ist ganz verdammt nah dran an “Weil ich Layken liebe”. Ich hätte nicht erwartet, dass sie es erneut fertig bringen würde, mich so zu überraschen, so zu fesseln.

1 Comment

Reise zum eigenen Ich

reading time: 3 min Ein wunderschönes Cover verbunden mit einer überaus einladenden Leseprobe verführten mich zum Kauf dieses Buches – einfach so, einfach zwischendurch, abseits meines SuB’s. Ein Roman um Amy Snow und deren Freundin, Aurelia Vennaway, um 1850 in England. Eine Frau auf der Suche nach der eigenen Identität, auf einer Reise zum eigenen Ich.

Leave a Comment

Facetten der Einsamkeit

reading time: 4 min Die ersten Kapitel, noch zaghaft in den Andeutungen, erzählen vom traurigen Start der drei blutjungen Geschwister ins ihr neues Leben als Waisen. Mit jeder weiteren Seite erfahren wir mehr über die Familie und jedes der Kinder gewinnt an Farbe, Liz, Marty und Jules Moreau. Während die Eltern zunehmend verblassen, versinken die drei in ihrer Einsamkeit.

2 Comments

24h Berlin hautnah.

reading time: 3 min Volle 5 Sterne. Absolut. Ohne zu zögern. Punkt. Ein wunderschöner Roman ab 14 Jahren, aber auch für ältere Semester mehr als tauglich. Ein Buch für jede/n, der diese Stadt auf die eine oder andere Art liebt oder nicht liebt. Einfach mal lesen und sich dabei 24h dabei treiben lassen.

Leave a Comment

Schön, ABER…

reading time: 3 min Dieser Roman fängt sehr vielversprechend an und konnte mich durch die wunderbare Sprache der Autorin überzeugen, in die ich absolut eintauchen kann. In die Handlung selbst konnte ich mich aber für dieses Mal nicht fallen lassen. 4 von 5 Sterne für ein romantisches Märchen, das hervorragend in diese Jahreszeit passt und immer und überall passieren könnte.

1 Comment

Hörenswerte Melancholie

reading time: 4 min Wer schwere literarische Kost & Melancholie mag, wem es jetzt in der bevorstehenden dunkleren Jahreszeit lieb ist, dass ihm unheimlich detailgetreue Bilder vor seinem geistigen Auge mit Worten gemalt werden, wer starke Charaktere und Personen, relativ wenig Handlung, sehr wenige Schauplätze und nur die Perspektiven eines jungen und eines älteren Mannes schätzt, dem sei das Buch ans Herz gelegt.

Leave a Comment

Emotionale Achterbahn

reading time: 3 min Es ist jetzt über ein Jahr her, dass Will Layken zum ersten Mal begegnet ist. Und ihre Liebe scheint täglich stärker zu werden. Doch als Will im neuen Studienjahr auf seine Ex-Freundin Vaughn trifft, beschließt er, Layken nichts davon zu erzählen. Ein fataler Fehler, denn als Layken die beiden zufällig sieht, missversteht sie die Situation. Die emotionale Achterbahn-Fahrt des ersten Teils geht weiter…

Leave a Comment

Ich war noch niemals in … London

reading time: 3 min Genau wie Filippa war ich noch niemals in London (nicht einmal für eine winzige Sprachreise – leider). Sie, ein behütetes Mädchen aus Schweden, wohlerzogen und offenbar aus gutem Hause, möchte unbedingt Schauspielerin werden und bewirbt sie sich an der Royal Dram. Dabei stolpert sie gewaltig über all die Steine einer großen Metropole, die einem “unerfahrenen” Girl so vor die Füsse fallen können.

Leave a Comment

Phase 5 erreicht

reading time: 5 min Dieses Werk hat mir einige Stunden Gesellschaft geleistet im Auto, auf der Bank in der Frühlingssonne und im Fitnessstudio. Wie oft habe ich geschmunzelt. Doch wie oft mehr hatte ich das Gefühl, es schnürt mir die Kehle zu vor Schmerz und Trauer.

2 Comments

Geflasht

reading time: 3 min Wow, der Roman hat mich regelrecht geflasht. Schonungslose Offenheit, Verletzlichkeit, Wut, Verzweiflung, Liebe, Verrat. Von allem etwas, in gut dosierten Einheiten. Ein Buch für LeserInnen ab 14 Jahren. Das Buch liest sich wunderbar. Der Sprachstil passt zum Inhalt. Dieser Inhalt erfordert mancherorts eine speziellere Wortwahl. Das ist Natasha Friend absolut gelungen. Der Roman ist berührend, ohne tränenlastig zu sein. Manchmal sehr nüchtern, vereint er alle guten Zutaten zu einer Story und kommt zudem ohne Voyeurismus aus.

1 Comment

Das Leben ist kein Zuckerschlecken

reading time: 3 min Eine Sechzehnjährige wird durch das Leben hart geprüft und wächst dabei über sich hinaus, um schließlich ganz bei sich selbst anzukommen. Das Buch liest sich mal eben so weg. Der Spannungsbogen ist immer präsent, aber nicht überzogen. Ava’s Krankheit wird offen thematisiert, ohne dass es traumatisiert. Die Realität ist leider nicht immer rosarot und nicht aus Zucker.

Leave a Comment

Unklarheiten

reading time: 3 min Aber irgendwie reicht mir das nicht. So viele Unklarheiten oder habe ich es nur nicht richtig verstanden? Ein oft düsterer Roman mit weichen, liebevollen Figuren und anderen nur schemenhaften Gestalten. Ich kann mir gut vorstellen, dass dieser Roman auf jeden Leser, jede Leserin anders wirkt – er ist auf alle Fälle anders als viele andere und ganz sicher kein Mainstream.

Leave a Comment

Entzaubert

reading time: 3 min Auch ich liebe “gute Romane” und hätte nur zu gerne einen solchen Buchladen (selbst oder wenigstens in meiner Nähe). Und ich rezensiere gerne, was ich gelesen habe. Doch diesmal nur zwei Sterne? Warum?

Leave a Comment

Lesegenuss mal anders

reading time: 2 min Sitzen am Fenster – Ankunft in der Stadt – Wunderbare Poesie. Hier erwartet uns ein Lesegenuss der ganz anderen Art – nämlich poetischer Natur. In meinen Augen muss man/frau kein Poesie-Liebhaber sein, um Gefallen an dem Büchlein zu finden. Unbedingt mal lesen und Eintauchen in eine etwas andere, für uns Europäer ungewohnte Welt der Worte.

Leave a Comment
et Claire