Zum Inhalt springen

et Claire Posts

Nachts

reading time: < 1 min Nachts ist es kälter als draußen und dunkler als drinnen.
Nachts kommen Bilder, Worte – ungefragt, ungebeten, unerwünscht.

stay

reading time: < 1 min Vier Buchstaben.
Im Deutschen sind es fünf.
Ein Wort. So kurz. So viel. Versuch.

2G, 3G, LTE ?

reading time: 2 min Es gab Zeiten, da dachte ich, ich weiß so in etwa, wovon geredet wird. Nun, diese drei erinnern mich irgendwie ans Mobilfunknetz. Falsch gedacht.

Blaues Band

reading time: 2 min Immer wieder um diese Zeit tauchen diese Zeilen aus meiner Schulzeit in meinem Kopf auf. Ungefragt. Ungebeten und dennoch von Herzen willkommen.

Von Knete und Murmeln

reading time: 3 min Es fließt gerade nicht. Die Worte tanzen Samba im Hirn, drehen Extraschleifen und bleiben zwischen bunter Knete und kullernden Murmeln auf der Strecke. Und nun sträuben sie sich weiter gegen die Tasten … Aber nix da.

Le français

reading time: 3 min Also, dass ich frankophil bin, dürfte meinen Leser*innen bereits bestens bekannt sein. Und was kann Claire tun, um ihrem Traumland nahe zu sein?

Rückzüge

reading time: 2 min Was ist los mit den Menschen, unseren Freunden, mit uns? Vier Rückzüge in nur wenigen Wochen, Tagen, Stunden…

First Run

reading time: 3 min Endlich. Endlich habe ich es geschafft und mich aufgerappelt. Es ist Winter. Ja. Es ist kalt draußen. Richtig. Und? Was soll’s.

Kurzurlaub in Mitte

reading time: 4 min Nach Monaten, Tagen, Wochen, Stunden der Isolation, des freiwilligen Stay@Home musste ich heute nach Berlin-Mitte… Warum? Ist das überhaupt erlaubt? Sind das nicht mehr als 15km?

Weihnachtsblues

reading time: 3 min Da bist du ja wieder. Ich kann nicht sagen, dass ich dich vermisst hätte. Aber es hätte mich schon arg gewundert, wenn du nicht doch noch aufgetaucht wärst

Planeten-Disco

reading time: < 1 min Wenn der Mars die Venus küsst,  bleibt für einen Moment die Welt stehen, dreht sich rückwärts und vorwärts, seitwärts … Die Ionen fahren Achterbahn ……

mental cinema

reading time: 3 min Liebe geht durch den Magen? Nee. Ich finde, Liebe geht zuerst durch den Kopf. Nicht nur wegen des Sehens, Hörens, Riechen und Schmeckens – diese Sinne sind meines Wissens nach alle im Kopf angesiedelt – sondern vor allem auch durch Worte, die mein Hirn erreichen.

xmas 4 five

reading time: 3 min So soll es nun also in Berlin ablaufen, dieses Weihnachten 2020 und auch Silvester – maximal 5 Menschen aus zwei Haushalten plus Kinder unter 14 …

Home-Koller

reading time: 3 min So, ich glaube, ich bin dann mal soweit bzw. Corona hat mich soweit.
Ich bin dann mal durch, würde ich sagen. Erwähnte ich bereits, was mir alles fehlt ?

Tandem

reading time: 5 min Faire des amis – Freunde findet man zufällig in einem Club, auf einer Ausstellung, einem Konzert, beim Sport, beim Essen mit Freunden, auf der Party bei Bekannten, einer Elternversammlung, beim Nähkurs, beim Keramik-Bemalen, einfach in der S-Bahn oder oder oder … Nicht so seit es Covid19 gibt. Geht nicht – gibts eben doch.

LoDo II

reading time: 3 min Tja, Leute, ich befürchte fast und ahnte es bereits schon eine Weile, der aktuelle LDL wird wohl a) nicht ausreichen und b) verschärft sicher auch noch deutlich länger gelten müssen. Was machen wir denn nun mit Xmas & co.

coffee 2 go

reading time: 2 min Ja, man/frau kann auch während einer Pandemie neue Menschen kennenlernen, sich treffen, spazieren gehen, sich austauschen, diskutieren, ganz Corona-konform an der frischen Luft mit dem gebührenden Abstand und einem Tea2go oder auch Coffee2go.

Berghain

reading time: 4 min Das Berghain? Ja, jener sagenumwobener Club im Herzen der deutschen Hauptstadt. Und genau dort war ich gestern Abend um 20:15. Was? Wie jetzt? Geht doch gar nicht! Ist doch Corona!

et Claire