Zum Inhalt springen

coffee 2 go


Ja, man/frau kann auch während einer Pandemie neue Menschen kennenlernen, sich treffen, spazieren gehen, sich austauschen, diskutieren, ganz Corona-konform an der frischen Luft mit dem gebührenden Abstand und einem Tea2go oder auch Coffee2go.

Dazu musste auch ich mich aus meiner Komfortzone bewegen, mich auch mal trauen und machen! Verabreden, losgehen (bzw. auf Rosalinde schwingen) und mich neugierig darauf einlassen.

So kann dann auch ganz spontan ein einstündiger Spaziergang dabei herauskommen, währenddessen man sich über Lokalkolorit, Familie, Natur, Umwelt, Bauvorhaben und Bahnhöfe unterhält und damit bin ich auch schon bei meiner liebsten Baustelle. 

JA, es gibt News zum … tadaaa: neuen Bahnhof „Johannisthal“. 

Wie ich sozusagen aus erster Hand und vertrauenswürdiger Quelle erfuhr, soll tatsächlich der in vier Wochen umzubenennende Betriebsbahnhof Schöneweide bis Ende 2021 einen Zugang von Johannisthaler Seite bekommen.

An dieser Stelle möchte ich gern auf nachstehenden Facebook-Post verweisen, der mich in der Tat sehr happy machte, da mir das Projekt weiterhin irgendwie am Herzen liegt.

Für die meisten mag es just an other Bahnhof sein. Für mich ist es eine Möglichkeit, Schöneweide und Adlershof auszuweichen, Rosalinde entspannt davor anleinen zu können und die (hoffentlich bald wieder tägliche) An- und Abfahrtsstrecke deutlich zu reduzieren. Danke an den Herrn Abgeordneten für seine Beharrlichkeit, mit der er sich der Thematik annahm. Ich hoffe, er bleibt auch weiterhin am Ball. 

Ich persönlich traue dem Frieden erst, wenn ich eine Brücke zum Bahnsteig betreten kann und darf. Schön, dass das Ganze für Erheiterung bei der Bahn sorgte – offenbar fühlte sich so niemand recht zuständig für eine sichere Zuwegung. Nun mache ich mir deutlich wenig Sorgen, dass der schön gestaltete, neue Vorplatz von der Natur zurückerobert und möglicherweise Vandalen zum Opfer fallen könnte.

Mein Plan ist, am 13.12. zur Umbenennung vor Ort zu sein, um mit eigenen Augen den angekündigten Spatenstich für die Brückensanierung zu beobachten. Und, trust me, ich werde berichten, so oder so und die Sache sowie den Baufortschritt im Blick behalten. 

Published inKolumne

Ein Kommentar

  1. Melli

    Ich bin gespannt und hoffe auf baldige Eröffnung des Bahnhofes Johannisthal 🙂 juhu!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Do NOT follow this link or you will be banned from the site!