Literarische Weihnachtshäppchen

Weihnachtszauber: Wunderbare Geschichten für gemütliche Tage

  • Taschenbuch: 272 Seiten
  • Verlag: Diogenes
  • Auflage: 1 (18. Oktober 2019)
  • ISBN-10: 3257245122

Funkelnde Bergspitzen, Eltern, die mit der Eisenbahn spielen, die Stille des Winters, ein Weihnachtswiesel und eine Postkarte aus Panama: Weihnachten hat viel zu bieten – man muss nur etwas daraus machen, denn die Gaben liegen nicht nur auf dem Tisch! Geschichten von Karl Ove Knausgård, Sy Montgomery, Truman Capote, Robert Stadlober, Benedict Wells und vielen mehr. Mit einer exklusiven Geschichte von Grégoire Hervier. (Klappentext)

MEINE REZENSION

Das ist mal eine wunderbare Sammlung unterschiedlichster kleiner und großer, längerer und kürzerer Weihnachtsgeschichten, die jeder Leserin / jedem Leser die Vorweihnachtszeit versüssen können. Passend für den Weg zur Arbeit oder umgekehrt – heimwärts in Richtung des eigenen oder auch fremden kuschelig dekorierten Zuhauses.

Die Geschichten sind so vielfältig wie die Kugeln eines bunten Christbaums – mal heiter, mal ernst, mal besinnlich, mal beschwingt. Man mag nicht jede gleichermaßen mögen wie andere, aber das ist schließlich Sinn und Zweck einer Sammlung von Erzählungen – dass für jede/n etwas Passendes dabei ist. Leser meines Blogs wissen; ich bin grundsätzlich keine Freundin von Erzählbänden. Doch hier ist es Diogenes wieder einmal gelungen, mich einzufangen und mir diese besondere Stimmung zu geben.

Ich empfehle das kleine Büchlein wirklich als kommendes xmas-Präsent im ersten Jahr der neuen Dekade für Menschen, die die Vielfalt lieben, sich auf die verschiedensten Autorinnen und Autoren einlassen können und wollen, bereit sind, Neues zu entdecken und einzutauchen in diese vorweihnachtlich besinnliche Zeit. Das kleine Büchlein bietet die ideale Möglichkeit, eigene kleine „Weihnachtsinseln“ zu besuchen – nein, nicht die im Indischen Ozean zwischen Australien und Indonesien, sondern die in unseren Köpfen.

Daumen hoch für ein besonderes Buch, das sich sehr gern in der Riege der cremefarbenen Diogenes meines Regals einreihen darf. Vielen Dank an den Verlag für das Rezensionsexemplar.

Der Worte sind genug gewechselt, 
Laßt mich auch endlich Taten sehn! 
Indes ihr Komplimente drechselt, 
Kann etwas Nützliches geschehn.

Johann Wolfgang von Goethe

Also – immer schon weiter lesen und vor allem gesund und munter in ein neues Lese-Jahrzehnt starten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.