Schön, ABER…

Susanna Ernst
Immer wenn es Sterne regnet
  • Format: Kindle Edition
  • Dateigröße: 615 KB / Seitenzahl der Print-Ausgabe: 355 Seiten
  • Verlag: Feelings
  • Auflage: 1 (9. Juli 2014)

Der neue zauberhafte Roman der Autorin von „Deine Seele in mir“. Adam liebte Grace von ganzem Herzen. Das spricht aus den heimlichen Briefen, die er einst an seine Angebetete schrieb und die Mary Jahrzehnte später findet. Doch was wurde aus dem ungleichen Paar? Sie beschließt, dieser Frage auf den Grund zu gehen. Mary begibt sich auf die Spuren einer großen Liebe und entdeckt dabei etwas, womit sie nie im Leben gerechnet hätte…

MEINE REZENSION

Als ich sah, dass ein neues eBook von Susanna Ernst auf dem Markt ist, habe ich sofort zugeschlagen. Diesmal nicht erst als Leseprobe, sondern gleich den ganzen Roman geshoppt, geladen und losgelesen.

Die Handlung fängt sehr vielversprechend an. Bis zum „Blind date“ im wahrsten Sinne des Wortes weiß der geneigte Leser nicht wirklich, wohin die Reise gehen wird. Und das ist auch gut so. Die Zeitsprünge machen es auch nicht gerade leichter, der Story zu folgen. Grace & Adam. Mary & Jerry und dazu der geheimnisvolle Eliah. Mary’s Freundinnen und deren Kinder spielen nur zu Beginn eine Rolle. Welchen Mann haben eigentlich beide Frauen geliebt? Und was ist aus ihm geworden? Hmmm. Habe ich da etwas überlesen? Aber darum ging es ja auch nur am Rande, zum Warmwerden sozusagen.

Die große Liebe – das all umfassende Thema des Romans. Gibt es sie? Gab es sie vielleicht schon immer? Wer sind Adam und Grace? Was wurde aus ihnen? Und was ist es, das Mary und Jeremy trennte, obwohl es sie so stark verband.

Schicksalsschläge wohin man schaut – resp. liest. Mary’s Vater, der nach der Trennung von seiner geliebten Frau dem Alkohol verfällt. Das Unglück in Jeremys Familie und das emotionale Paket, dass er seitdem mit sich trägt… Dazwischen Rückblicke in eine ferne Vergangenheit, eine uns fremde Zeit und darin zwei Liebende, die wie Romeo und Julia einander verfallen waren, aber wie zwei Königskinder zueinander offenbar nicht kommen konnten.

Das Ende nach einer Odyssee in die Vergangenheit wirkte auf mich leider sehr, sehr konstruiert und auch auf irgendeine Art hastig. Aber zugleich, so kennt man die Schriftstellerin aus „Deine Seele in mir“ – Übersinnliches, Unerklärliches, Mystisches, doch durchaus Mögliches verbindet sich charmant in ihren Werken.
Dieser Roman konnte mich durch die wunderbare Sprache der Autorin überzeugen, in die ich absolut eintauchen kann. In die Handlung konnte ich mich leider für dieses Mal nicht fallen lassen.

4 von 5 Sternen für ein romantisches Märchen, das hervorragend in diese Jahreszeit passt und immer und überall passieren könnte.

Von mir

4/5

One thought on “Schön, ABER…

  1. Halli, hallo und vielen Dank für die schöne Rezi zu „Immer wenn es Sterne regnet“. Ich wollte kurz zur Aufklärung beitragen, welchen Mann beide Frauen (Mary und Amy) liebten, muss dafür aber zunächst noch den SPOILER-Alarm aktivieren.
    Und zwar nicht für „Immer wenn es Sterne regnet“, sondern für diejenigen, die „Deine Seele in mir“ noch nicht kennen.
    In diesem Buch ist Mary nämlich auch schon mit von der Partie (genau wie Jerry, s.S. 100 des Taschenbuches, wenn auch nur in einem kleinen, eher passiven Part), allerdings nicht als Protagonistin, sondern als wichtige Nebenfigur. Und als diese ist sie genau wie die weibliche Hauptfigur Amy in Matt verliebt, den Prota der Story.

    Keine Ahnung, wie präsent „Deine Seele in mir“ bei dir noch ist, aber vielleicht konnte ich dir hiermit auf die Sprünge helfen.

    So oder so, keep on reading! Ich finde euch BloggerInnen so klasse, danke für eure tolle Arbeit!

    Liebste Grüße
    Susanna Ernst

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.