Stoffhase liebt Krabbe

Mein bester letzter Sommer von Anne FreytagAnne Freytag
Mein bester letzter sommer
  • Gebundene Ausgabe: 368 Seiten
  • Verlag: Heyne Verlag (8. März 2016)
  • Sprache: Deutsch
  • Empfohlenes Alter: Ab 14 Jahren

Tessa hat immer gewartet – auf den perfekten Moment, den perfekten Jungen, den perfekten Kuss. Weil sie dachte, dass sie noch Zeit hat. Doch dann erfährt das 17-jährige Mädchen, dass es bald sterben muss. Tessa ist fassungslos, wütend, verzweifelt – bis sie Oskar trifft. Einen Jungen, der hinter ihre Fassade zu blicken vermag, der keine Angst vor ihrem Geheimnis hat, der ihr immer zur Seite steht. Er überrascht sie mit einem großartigen Plan. Und schafft es so, Tessa einen perfekten Sommer zu schenken. Einen Sommer, in dem Zeit keine Rolle spielt und Gefühle alles sind …

MEINE REZENSION

OMG, was hat mir meine liebe Freundin da angetan??? Ich ahnte dunkel, was mich erwartete, aber befürchtete letztlich einen Abklatsch von „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“… Doch dann? Ja dann habe ich es in 3 Tagen ausgelesen. Ich konnte diesen Roman nicht einmal auf ultra-kurzen S-Bahn-Strecken weglegen! Das Cover – ein Traum :) und absolut passend zur Story.

Siebzehnjährige begegnet Neunzehnjährigem ein einziges Mal in der U-Bahn und trifft ihn natürlich später zufällig wieder. Sie wehrt sich gegen die Gefühle, die dieser Junge in ihr auslöst, sträubt sich mit Händen, Füßen und Tränen. Ja, be careful – Taschentuchalarm an jeder Ecke des Romans!!! Denken, Denken, Denken bestimmt Tessa’s Leben bis endlich das Fühlen an dessen Stelle tritt. Aber auch Oskar hat Baustellen auf seiner Seele…

Ich musste lachen, weinen, war sprachlos gefangen in Tessa’s Gedanken-Gefühls-Chaos und Oskar’s grenzenloser Liebe. Anne Freytag ist hier ein ganz zauberhafter, zarter und zugleich wilder Tanz auf dem Vulkan in bildgewaltiger Sprache gelungen, der nicht nur die Beziehung der beiden Liebenden zueinander zum Inhalt hat, sondern auch Tessa’s problematisches Verhältnis zu ihrer Mutter, ihrem Vater und ihrer Schwester Clarissa beleuchtet. Kurze Kapitel machten die Lektüre um den Kampf, den Tessa mit sich und ihrem Körper ausficht, in kleinen Häppchen emotional erträglicher.

Das ganz Besondere an diesem Roman war für mich, von Beginn an zu wissen, dass Tessa wirklich, und mit wirklich meine ich ganz wirklich, sterben wird. Natürlich schwang während der Lektüre immer ein Quentchen Hoffnung mit, ein Wunder möge bitte, bitte geschehen und Tessa’s Herz genesen lassen. Ich wünschte ihr so sehr ein Happy-End, ein ganzes Leben mit Oskar an ihrer Seite. Doch obwohl es eine Reise ohne Wiederkehr zu werden scheint, erleben beide in diesem besten letzten Sommer DIE LIEBE ihres Lebens. Oskar lehrt sie das Leben zu lieben und die Liebe zu leben, denn Lieben heißt Leben.

Stoffhase liebt Krabbe – und das mit ganzer Seele. Von Herzen 5 Sterne dafür.

 

Von mir

5/5

One thought on “Stoffhase liebt Krabbe

  1. Liebste Katja,

    pure Gänsehaut bei deiner Rezension! Und 100% Zustimmung! Du hast wieder einmal wunderbare Worte für ein wunderbares Buch gefunden. Ich bin so glücklich, dass du es genauso toll findest wie ich.

    Deine Evi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.